Die Hegauberge! von Falke


Wenn man auf den Höhen des Hegaus steht,
man oft bis in die Alpen sieht.
Wie klein ist der Mensch beim Blick in die Weiten des Horizonts,
wie kurz die Zeitspanne in der er Leben spenden, bewahren oder zerstören kann?
Warum sind wir da und zerkratzen die Kruste der Erde,
wie lange lässt sich diese das noch gefallen?
Gut oder schlecht, dass so wie der Nebel und die Wolken zeitweise die Berge
verhüllt, wir uns im Alltag um den Sinn und Unsinn unserer Handlungen
nicht kümmern, sozusagen einem Automatismus erliegen, in dessen
Wolke wir quasi unbemerkt älter werden und unsere Zeit vergeht.

Walter Rieck


Zurück zu Reisen